Internetnetzwerk für aktive Ruheständler und Unternehmen - Kreative Antwort auf den demografischen Wandel - Wirksames Instrument zur Sicherung von Fachkompetenz Pressemitteilungen

MASTERhora ist online

© MASTERhora

Frankfurt. 15. Mai 2013 - Die Social Media Plattform MASTERhora ist online. Vom 15. Mai 2013 an können sich sowohl Fach- und Führungskräfte als auch Unternehmen auf der Internetplattform unter www.masterhora.de registrieren.

Ziel von MASTERhora ist es, eine kreative Antwort auf den demografischen Wandel zu geben. Fach- und Führungskräfte, die in den Vorruhestand oder Ruhestand gehen und projektweise weiter arbeiten möchten, können auf der Internetpattform ihr fachliches Profil hinterlegen. So werden sie von interessierten Unternehmen gefunden, die die Kompetenz und das Erfahrungswissen älterer gut qualifizierter Fachkräfte benötigen. Unternehmen können MASTERhora nutzen, um kontinuierlich Kontakt zu ihren ehemaligen Mitarbeitern zu halten, sie mit Informationen aus dem Unternehmen zu versorgen und sie im Bedarfsfall für Projekte zu rekrutieren.

Das Interesse der Wirtschaft wie auch das qualifizierter älterer Arbeitnehmer an MASTERhora ist groß. Die erste öffentliche Präsentation von MASTEhora auf der größten Personalmarketingmesse, Personal 2013 Süd, im April in Stuttgart, hat gezeigt: Der Bedarf an einem strukturierten Netzwerk ist da.

Zumal MASTERhora nicht nur dazu dient, den Kontakt zwischen Unternehmen und ehemaligen Mitarbeitern zu managen. Unternehmen wie Experten finden ein vielfältiges Angebot an Fachinformationen und Veranstaltungshinweisen. Neben dem eigenen Berufsprofil haben Experten die Möglichkeit, Beiträge einzustellen, an Foren und Diskussionen teilzunehmen und sich mit anderen Experten oder Unternehmen auszutauschen. Weitere Leistungen wie Weiterbildungsangebote sind in Planung.

Die Mitgliedschaft bei MASTERhora ist in den ersten 30 Tagen kostenlos und unverbindlich. Die weitere Mitgliedschaft kostet anschließend für die Experten 12 Euro monatlich bei einer Laufzeit von einem Jahr.

Unternehmen stehen zwei verschiedene Mitgliedschaften zur Verfügung:

1. Mitgliedschaft mit dem Fokus Recruiting
Eigene Projekte einstellen und Experten finden - Unternehmen können dieses Paket 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen. Anschließend beträgt die Mindestlaufzeit ein Jahr und  kostet 150 Euro Netto pro Monat.

2. Mitgliedschaft mit dem Fokus Retention
Entscheiden sich Unternehmen nach der 30tägigen Testphase für dieses Paket, erhalten sie den Zugang für einen eigenen virtuellen Unternehmenscampus. In diesen geschlossenen Bereich können sie Mitarbeiter, die demnächst in den Ruhestand gehen oder es bereits sind, gezielt einladen, mit ihnen diskutieren, ihnen weiter unternehmensinterne Informationen zu zur Verfügung stellen und langfristig den Kontakt halten. Die Laufzeit beträgt auch hier ein Jahr. Neben den einmaligen Einrichtungskosten für den virtuellen Campus sind die monatlichen Kosten gestaffelt nach Anzahl der Mitarbeiter im virtuellen Campus.